Die Entwicklung neuer musikalischer Formate, Kreuzungen von Künsten und performative Experimente erfüllen mich mit Leidenschaft und führen immer wieder zu überraschenden Ergebnissen.  

- Franziska Kuba 

 
 

VOCALCONSORT LEIPZIG

2018 übernahm Franziska Kuba die Leitung des Vocalconsorts Leipzig. Durch einfühlsame und lebendige Interpretationen geistlicher und weltlicher Chormusik hat sich das Ensemble bereits überregional einen Namen gemacht. Die musikalischen Schwerpunkte des Chores liegen in der Musik der Renaissance und des (Früh)Barock, zu denen zahlreiche Uraufführungen zeitgenössischer Kompositionen einen spannenden Kontrast bieten. Zudem werden immer wieder Genre-Grenzen durchbrochen. Internationale Konzertreisen unterstreichen den guten Ruf des Chores.

DIRIGENTEN-FORUM

Im Jahr 2017 wurde Franziska Kuba in die erste Förderstufe des Dirigentenforums des deutschen Musikrates aufgenommen.

Das Dirigentenforum macht sich zur Aufgabe, jungen Dirigent*innen die Möglichkeit zu geben, renommierte Ensembles sowie Dirigierpersönlichkeiten kennen zu lernen.

Sie konnte u.a. an Meisterkursen bei Jörg-Peter Weigle und Michael Gläser teilnehmen.

Im Zuge dessen arbeitete sie auch mit dem NDR-Chor und dem philharmonischen Chor Berlin zusammen.

LEHR-TÄTIGKEITEN

Neben zahlreichen Privatschülerinnen und Privatschülern unterrichtet Franziska Kuba seit dem Sommersemester 2017 unter anderem Chordirigieren an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau.

Zu ihren Studierenden zählen Schul- und Kirchenmusiker*innen.

Das Unterrichten erweitert und verfeinert ihre Kenntnisse in Dirigiertechniken und führt durch den Perspektivwechsel zu neuen Erfahrungen.

 
thumbnail_projekte_3.jpg

REQUIEM FÜR

LUMUMBA

Im Zuge der Ausstellung „A Requiem for a failed state“ entschloss sich Carsten Säger dazu, sich dem Requiem für Lumumba von Paul Dessau durch Improvisiation, Zuhören und Nachsprechen oder -singen anzunähern. Patrice Lumumba war nach der Auflösung der belgischen Kolonie im Kongo der erste kongolesische Ministerpräsident und wurde 1961 verfolgt und ermordet. Der in der DDR lebende Komponist Paul Dessau komponierte zu seinem Gedenken ein Requiem, das 1963 vom MDR-Chor uraufgeführt wurde.

Die Leitung der Proben übernahm Franziska Kuba.

thumbnail_projekte_3.jpg

NEUE KAMMER

Das Leipziger Gesangs- und Streichensemble legt seinen Schwerpunkt auf die solistisch besetzte Interpretation Alter und Neuer Musik.

Das Ensemble besteht aus professionellen Musiker*innen, die einen Großteil ihrer Arbeit in die Ensemblemusik investieren.

Beide Stilrichtungen, Alte und Neue Musik, leben nicht nur durch Wohlklänge sondern auch durch den Mut, dem Affekt den Größten Wert beizumessen. Dadurch entstehende neue Klänge und Sounds. Diese Brücke möchte Neue Kammer ausbauen.

Die Leitung dieses Ensembles hat Franziska Kuba inne.

SCHAUSPIELHAUS LEIPZIG

Für die Spielzeit 2018/2019 hat Franziska Kuba ein Engagement als Chorleiterin am Schauspielhaus Leipzig inne.

Im Schaffensfokus steht die Produktion von Faust I & II.

Die Vorstellungen inszeniert der Intendant Enrico Lübbe. Für dieses Stück komponierte Peer Baierlein eigens die Chorwerke.

Der Chor setzt sich aus sing- und bühnenbegeisterten Sängerinnen und Sängern aus Leipzig und Umgebung zusammen.